Auf den Spuren des Klosters St. Blasien
Diavortrag

Im Verlauf der weit über tausendjährigen Geschichte hatte das Benediktinerkloster St.Blasien in Dörfern und Städten am Hoch- und Oberrhein, im Schwarzwald, in der Ortenau, im Breisgau und Markgräflerland reiche Besitzungen. Damit verbunden war auch eine rege Bautätigkeit, die heute noch an zahlreichen Profan- und Sakralbauten erkennbar ist. Eines der bedeutendsten Beispiele klösterlicher Präsenz ist das Schloss in Bad Krozingen. Die spannende Geschichte vom „ampt von Krotzingen“ und dessen Pröpste, ist ein beredtes Zeugnis der engen Verbundenheit unseres Raumes mit dem Schwarzwaldkloster. Ausgehend von der Gründungsgeschichte des Klosters, wird im Vortrag dessen Entwicklung bis zur Blütezeit als bedeutendster kultureller Mittelpunkt des Schwarzwalds, seine Rolle in den Auseinandersetzungen mit den Hotzenwäldern und Salpeterern und die jähe Aufhebung 1806 und ihre Folgen geschildert. Auch wird auf das weitere Schicksal des Konvents in St. Paul im Lavanttal, und auf die Geschichte des Kollegs „Stella Matutina“ eingegangen.
1 Nachmittag, 20.01.2022
Donnerstag, 15:00 - 16:30 Uhr,
1 Termin(e)
Arno Herbener
109106
Josefshaus, Basler Straße 1, 79189 Bad Krozingen, Raum: 2.01 Ratssaal
Kerngebühr:
4,00

anmelden

Weitere Veranstaltungen von Arno Herbener

Do 07.10.21
15:00 – 16:30 Uhr
Rathaus Münstertal
Sa 16.10.21
13:00 – 17:00 Uhr
Parkplatz Bahnhof Münstertal
Do 11.11.21
15:00 – 16:30 Uhr
Bad Krozingen
Do 18.11.21
19:30 – 21:00 Uhr
Heitersheim
Kulturreise
109104
Sa 20.11.21
08:30 – 18:30 Uhr
Do 09.12.21
15:00 – 16:30 Uhr
Bad Krozingen
Do 17.02.22
15:00 – 16:30 Uhr
Bad Krozingen
Sa 19.02.22
10:00 – 13:00 Uhr
Historisches Kaufhaus Freiburg