Wer wird schon mit dem Ende hadern!? (ausgefallen)

„Für gewöhnlich sieht der Mensch nur das Stoppelfeld der Vergänglichkeit; was er übersieht, sind die vollen Scheunen der Vergangenheit.“ Dieses Zitat des Wiener Psychiaters und Psychotherapeuten, Viktor Frankl, ist eine sehr optimistische und somit heilsame Blickwendung auf das unausweichliche Faktum unserer Endlichkeit. Im Seminar setzen wir uns mit diesem Faktum philosophisch und bezogen auf die eigenen Erfahrungen auseinander. Wir erkunden unsere eigenen Ängste vor dem Sterben sowie dem Tod als solchem und lernen einen eher freundschaftlichen Umgang mit diesem Thema kennen.


07.03.2024 - 21.03.2024 (3-mal) 19:00 - 20:30 Uhr,
106113
Gebühr: 27,00 €