Pionierinnen der Wissenschaft – Geschichte des Frauenstudiums im deutschen Gebiet (ausgefallen)
Fachvortrag

2019 feiert das Frauenwahlrecht 100jähriges Bestehen. Nach dem 1. Weltkrieg hatten Frauen dies endlich erkämpft. Dem voraus ging schon ein Kampf um Bildung – das Frauenstudium. Bis zum Beginn des Frauenstudiums war es ein langer Weg. Als erstes Land im deutschen Gebiet ließ Baden ab 1899 offiziell Studentinnen an den Universitäten zu. Weitere Länder folgten, bis schließlich Preußen 1908 den Weg für Studentinnen freimachte. Bis 1945 entwickelte sich das Frauenstudium stetig, allerdings mit Höhen und Tiefen durch politische und kriegsbedingte Einflüsse. Neben der Gesamtdarstellung werden Lebenswege einzelner Studentinnen vorgestellt.
Dorothea Grube
101101
9,00