„Nobile Slestadiu. .....“ - Edles Schlettstadt !
Diavortrag

Mit dieser Anrede beginnt 1515 Erasmus von Rotterdam seine Elegie „Das Lob Schlettstadts“, in der er schwärmend die Humanistenschule und ihre „Meister des Geistes“ rühmt. Deren Bibliothek ist nach der „Radikalen Verschönerung“ (BZ 23.06.2018) der ehemaligen Getreidehalle wieder zu besichtigen. Die Geschichte und Bedeutung der berühmten Schule ist ein Thema des Vortrags. Aber die alte Stadt hat noch mehr Sehens- und Wissenswertes zu bieten. So sind die ehemalige Klosterkirche St.Fides ( Gründung von Herzogin Hildegard ! ), die Stadtkirche St.Geoges als herrliche Meisterwerke mittelalterlicher Baukunst und zahlreiche Profanbauten Zeugnisse der einstigen Bedeutung der Stadt, deren Geschichte im Vortrag geschildert wird. Und ist Schlettstadt wirklich „Berceau de L`Arbre de Noel depuis 1521“ ? Auch diese Frage soll beantwortet werden.
1 Nachmittag, 15.11.2018,
Donnerstag, 15:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Arno Herbener
110105
Josefshaus, Basler Straße 1, 79189 Bad Krozingen, Raum: 2.01 Ratssaal
4,00

Tageskasse - Anmeldung nicht erforderlich.