Erzählcafé: Der Sulzbach - Lebensader, aber ein Narr

Dieser Spruch eines alten Heitersheimer Bürgers beschreibt sehr treffend, was es mit dem Sulzbach auf sich hat. Von der Quelle an der Sirnitz bis zur Versickerung im Kiesbett des Rheintales spendet er sein Wasser für Menschen und Tiere. Viele Mühlen und Sägewerke wurden früher vom Sulzbach angetrieben. Es wurde Trinkwasser entnommen und Wiesen bewässert, die im Winter den Kindern als Eisbahn dienten. Gärtner entlang des Baches schätzen sein Wasser zum Gießen ihrer Pflanzen bis heute, Enten und Gänse tummeln sich in ihm. Aber er schlug auch immer wieder Kapriolen, überschwemmte nicht nur Wiesen und Äcker, sondern auch die Dörfer und Städtchen auf seinem Weg zum Rhein. Der Referent kennt den Sulzbach seit seiner Kindheit und erzählt darüber.
1 Nachmittag, 26.09.2018,
Mittwoch, 15:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Heiner Müller
110321

Anmeldung nicht erforderlich