Schwarzwaldkünstler: Matthias Faller – der Herrgottsschnitzer vom Schwarzwald
Diavortrag

Beginnend mit dem folgenden Vortrag werden wir in den nächsten Semestern jeweils einen Künstler / eine Künstlerin oder eine Künstlergruppe aus dem Schwarzwald vorstellen. Anlässlich der 900-Jahrfeier der Gründung des Klosters St. Märgen beginnen wir mit M. Faller, dessen Leben und Werk untrennbar mit dem Schwarzwaldkloster verbunden ist.
Mit seinem umfangreichen , von enormem Fleiß geprägten Werk, trägt der Schwarzwälder Matthias Faller (1707 – 1791) wesentlich zum Bild der heiteren Barocklandschaft im Breisgau und Schwarzwald bei. Der spannende, schicksalsreiche Lebensweg vom Bauernsohn aus dem Oberfallengrundhof bei Neukirch zum Klosterbildhauer in St. Märgen und St. Peter und seine virtuosen, von schnitzerischer Meisterschaft und tiefer Religiosität geprägtem Arbeiten, die auch in den Kirchen und Kapellen rund um Bad Krozingen zu finden sind und seine Beziehungen zu den Künstlerkreisen im Schwarzwald und im Breisgau, sind Themen dieser ersten Folge unserer neuen Reihe.
1 Nachmittag, 14.06.2018,
Donnerstag, 15:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Arno Herbener
110107
4,00

Tageskasse - Anmeldung nicht erforderlich.